BODYGUERRA

BODYGUERRAFreddy…Nothin´As It Seems
CD | 26.04.2013 | 4260230932823
DOTT 201282

 

 

 

 

Debutalbum der Classic-Rock Band BODYGUERRA aus Deutschland. „Freddy … Nothin‘ As It Seems“ ist eine Art Konzeptalbum. Diese Form, textlich und auch musikalisch eine fortlaufende Geschichte zu erzählen, war vor allem bei progressiven Rockbands aus den 1970-ern ein bevorzugtes Stilmittel. Zu den bekanntesten Konzeptalben, teilweise auch als Rockopern bezeichnet, gehören „Tommy“ und „Quadrophenia“ von THE WHO und auch „The Wall“ von PINK FLOYD. Oftmals handeln oder handelten diese Werke auch von realen Personen und so griff auch schon RICK WAKEMAN bei „The Six Wives Of Henry VIII“ auf das Leben und Wirken einer Persönlichkeit zurück, die es mit dem natürlichen Ableben der Mitmenschen nicht so genau nahm.
BODYGUERRA erzählen musikalisch auf „Freddy … Nothing As It Seems“ die Geschichte von Dr. Harold Frederik „Freddy“ Shipman alias „Dr. Death“, einem britischen Arzt, der es schaffte, als der erfolgreichste Serienkiller aller Zeiten in die Geschichte einzugehen. Die Zahl seiner Opfer konnte letztendlich nur geschätzt werden, die Medien berichteten von über 450!
Musikalisch hält sich BODYGUERRA mit ihrer Mischung aus Hardrock- und Classic-Rock-Elementen gänzlich an die Genreprotagonisten aus den Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts und liefert handwerklich gut gemachte Tracks mit fetten Riffs, griffigen Refrains und eingängigen Melodien. Der geneigte Hardrockfan wird es den beiden Machern, Gitarrist und Komponist Guido Stöcker sowie Sänger und Textautor Daniel Seebass, danken! Und mit „21 Market Street“ gibt es auch noch einen 3 ½-Minuten-Gassenhauer mit Hitpotential im Radioformat.